Medizin im Dialog: Komplexe Themen leicht verständlich erklärt

Frankfurt am Main, den 26. September 2019 – Krankheitsbilder werden immer vielfältiger und komplexer, genau wie die dazugehörige Vielzahl an Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten. Damit Patienten, Angehörigen und Interessierten bei dieser Menge an Informationen nicht den Überblick verlieren, stehen ihnen ab Oktober die Ärzte des Agaplesion Markus Krankenhaus bei der neuen Vortragsreihe „Medizin im Dialog“ mit Rat und Tat zur Seite.

Fragen zu medizinischen Behandlungen gibt es viele – egal ob zu gängigen Krankheiten wie Arthrose, Sodbrennen oder Darmkrebs oder zu weniger häufig auftauchenden Leiden wie Lipödem oder Eierstockkrebs. Um eine Anlaufstelle für all diese Fragen zu bieten, wurde nun die Veranstaltungsreihe „Medizin im Dialog“ ins Leben gerufen. In verschiedenen Vorträgen zu spezifischen Themen erläutern die Experten der einzelnen Fachgebiete, was es zu beachten gilt und wie die eigene Lebensqualität verbessert werden kann. In der anschließenden Diskussion können individuelle Fragen gestellt und eigene Erfahrungen vorgetragen werden.

Doch nicht nur Krankheitsbilder stehen bei den Vorträgen im Vordergrund: Auch verschiedenen Behandlungsmethoden wie schonende Bestrahlungstechniken oder das Operieren mit dem OP-Roboter DaVinci werden detailliert erklärt und Fragen dazu beantwortet.

Start der Vortragsreihe ist am 08. Oktober 2019 mit einem Vortrag zum Thema „Keine Angst vor Palliativmedizin! Angebote zur Steigerung der Lebensqualität bei schweren Erkrankungen“. Anders als bei anderen Disziplinen steht hier nicht die Heilung von Erkrankungen im Fokus, sondern die Begleitung von unheilbar kranken Patienten. Dr. med. Sabine Mousset, Leiterin des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin am Agaplesion Markus Krankenhaus erläutert unter anderem, welchen Beitrag die Palliativmedizin leisten kann, um die Lebensqualität von Patienten zu steigern und welche Unterstützungsangebote Angehörige bei der häuslichen Betreuung in Anspruch nehmen können. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr, Veranstaltungsort ist die Aula (Haus F) des Agaplesion Markus Krankenhaus.

Eine Übersicht über alle Termine finden Sie hier ›.