Corona-Virus: Informationen für Patient:innen und Begleitpersonen

Unsere Hygieneregeln

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht

Um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus so gering wie möglich zu halten, ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske oder FFP2-Maske) in unseren Räumlichkeiten derzeit für alle Patient:innen, Mitarbeitende und alle sonstigen Personengruppen verpflichtend.

Bitte beachten Sie unbedingt die geltenden Hygieneregeln.

Termine alleine wahrnehmen

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Begleitung durch Angehörige oder andere Personen bei der Aufnahme oder bei Untersuchungsterminen derzeit grundsätzlich nicht möglich ist. Es ist unser Ziel, zum Schutz unserer Patientin:innen und Mitarbeitenden die Anzahl der Personen, die sich in den Praxen aufhalten, zu minimieren.

In absoluten Notfällen (Dolmetscher:in, kognitive Einschränkungen oder schwere Gehbehinderung) ist eine Begleitung möglich. Allerdings müssen Begleitpersonen zwingend die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) erfüllen. Bitte bringen Sie daher Folgendes mit:

  • Impfpass (vollständig gegen Covid-19 geimpft + 14 Tage)
  • oder Genesenennachweis
  • oder amtlich negatives Testergebnis (Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist).
  • und ihren amtlichen Lichtbildausweis

Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert.